Steuer auf Zucker und Fett?

Die deutsche Ärztezeitung berichtet heute dass die Deutsche Diabetes Gesellschaft DDG und Diabetes.de eine Steuer auf Zucker und Fett im Essen fordern.
Ich finde das nicht gut. Wahrscheinlich wäre das ja eine „Prozent -Steure“, und das würde heissen, dass gerade billige Fette NCIHT fühlbar teurer werden, wohl aber hochwertige Fette wie zum Beispiel gute Öle. Und die Steuer kann wohl kaum so hoch ausfallen, dass sei einen merkbaren Einfluß hat auf das, was Leute so einkaufen…
Nein, das ist KEINE gute Idee!

Über Susanne Pusarnig

Ich bin Ärztin für Allgemeinmedizin, also Hausärztin, im Süden von Wien. Mein Schwerpunkt ist Diabetes mellitus, ich begleite und berate Diabetiker nun schon jahrelang, und es istimmer wieder neu und spannend. Wofür ich mich sonst noch so interessiere, darüber möchte ich im Blog erzählen.
Dieser Beitrag wurde unter Diabetes abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Und was meinen Sie?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s