Tresiba, die 2. – hier hats nicht funktiniert

IMG_1038[1]Typ 2 Diabetiker, eher insulinresistent, stark schwankende Werte, intensivierte Therapie mit Lantus und Humalog – Problem: die Nüchtern-Bz streuen von 110 – 240mg%.

Basis bisher: Lantus 32 Einheiten, aufgeteilt auf 2 x, – mit Tresiba keine Verbesserung, er hats bis 36 Einheiten gesteigert, die Protokolle ziemlich ähnlich. Also Tresiba Stop – es macht überhaupt keinen Sinn, ein neues Insulin zu verwenden, wenn die Einstellung nicht besser wird und wenn noch dazu mehr Insulin als davor gespritzt wird. Woran es liegt? Weiß ich nicht genau- ist halt bei jedem Medikament/Insulin so, dass es nicht bei ALLEN Leuten gleich gut wirkt. Also zurück an den Start, Nachwerte kontorllieren, an Bewegung, BE-Einschätzung usw. arbeiten…

Über Susanne Pusarnig

Ich bin Ärztin für Allgemeinmedizin, also Hausärztin, im Süden von Wien. Mein Schwerpunkt ist Diabetes mellitus, ich begleite und berate Diabetiker nun schon jahrelang, und es istimmer wieder neu und spannend. Wofür ich mich sonst noch so interessiere, darüber möchte ich im Blog erzählen.
Dieser Beitrag wurde unter Tresiba veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Und was meinen Sie?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s