Kaffee gut gegen Zucker?!

2mioHeute aus dem Newsletter von diabetes.de:
Wieder einmal die Nachricht, dass die Typ 2 Diabetiker immer mehr werden. Und die Warnung: es gibt viele, viele die Diabetes haben, es aber noch gar nicht wissen. Leute, die jederzeit mit zu hohen Zuckerwerten rumlaufen. Oder- ganz gemein – Leute, bei denen der Nüchtern-Zucker noch normal ist, die also auch bei Blutabnahmen im Labor gar nicht merken können, dass sie schon Diabetiker sind, weil ihr Blutzucker erst nach dem Essen hochgeht.

Die deutschen Diabetes-Fachleute empfehlen einen Diabetes-Risiko-Test. Den habe ich gleich gemacht. Ich bin keine Diabetikerin, und war natürlich neugierig.
Bei mir kommt ein „leicht erhöhtes“ Diabetes-Risiko raus.
Bei dem Test werden die „üblichen Verdächtigen“ abgefragt: Alter, wie oft man Fleisch isst, ob man Bluthochdruck hat, wie oft man Fleisch oder Vollkorn-Gebäck isst… und je mehr Punkte man für eine Antwort bekommt, desto höher ist zuletzt das Diabetes-Risiko.

Und der Kaffee?

Witzig dabei die Frage: wieviel Kaffee trinken Sie? Da gibt’s für „0 – 1 Tasse“ 3 Risiko-Punkte, für „2-5 Tassen“ nur mehr 2 und für „über 5 Tassen“ gar nur mehr einen Risiko-Punkt. Ja, es gibt Studien, die zeigen, dass Kaffee-Konsum das Diabetes-Risiko senkt! Das ist doch erfreulich – alles andere, was man unternehmen kann, um das Diabetes-Risiko runter zu bekommen, ist bei weitem nicht so einfach!

Über Susanne Pusarnig

Ich bin Ärztin für Allgemeinmedizin, also Hausärztin, im Süden von Wien. Mein Schwerpunkt ist Diabetes mellitus, ich begleite und berate Diabetiker nun schon jahrelang, und es istimmer wieder neu und spannend. Wofür ich mich sonst noch so interessiere, darüber möchte ich im Blog erzählen.
Dieser Beitrag wurde unter Diabetes, Diabetes-Studien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Und was meinen Sie?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s