Der Schnee-Schaufler

Ich arbeite am E-book: „Hypos? Frag die Zuckertante!“ . Ja, man kann über 50 Seiten schreiben nur zum Thema Hypos! Da müssen natürlich auch G’schichtln rein. Beim Thema: Hypo durch Tabletten? erkläre ich, dass NUR  Tabetten aus der Familie der Sulfonylharnstoffe wie Amaryl (Glimepirid), Diamicron (Gliclazid) oder Glurenorm (Gliquidon) den Insulin-Spiegel erhöhen und deshalb auch schwete Hypos auslösen können. Mehr dazu in der „Medikamenten-Such-Maschine“ der Zuckertante!

Das illustriere ich mit einer Patienten-Geschichte, die im tiefsten Winter spielt, und die ich nun hier mit Euch teile. Weil das Hypo-Buch ohnehin noch nicht fertig ist….

Also: Ein älteres Ehepaar lebt in einem kleinen Häuschen mit schönem Garten. Es hat geschneit, und am Morgen sieht der Mann, dass der Nachbar schon dabei ist, den Schnee vom Gehsteig zu schaufeln. Er geht also schnell ins Badezimmer, nimmt seine Morgen-Tabletten und sagt zu seiner Frau: „warte nicht mit dem Frühstück, ich geh nur schnell den Gehsteig frei schaufeln!“ Sprichts, nimmt die Schnee-Schaufel und geht raus, trifft den Nachbarn noch an, tratscht mit ihm ein paar Minuten. Dann geht der Nachbar ins Haus, und unser Mann beginnt Schnee zu schaufeln. Das ist ziemlich schwer, der Schnee ist nass und klebt auf der Schaufel. Sonst macht er nicht viel körperliche Arbeit, aber nun packt ihn der Ehrgeiz: wäre doch gelacht, wenn er das kleine Stück Weg nicht frei schaufeln könnte! Heiß ist ihm, der Schweiß rinnt ihm übers Gesicht, – kein Wunder, denkt er, er ist nicht trainiert und unter dem Anorak wirds eben warm. ..  im Magen ist ihm auch so komisch – naja, denkt er, er hat Hunger, er hatte ja noch kein Frühstück… einige Zeit später wird seine Frau unruhig. Sie legt die Zeitung weg und geht nachschauen  und findet ihren Mann bewusstlos im Schneehaufen! Es ist gut ausgegangen, der Notarzt kam und hat ihm eine Traubenzucker-Infusion angehängt und ihn zusammen mit den Sanitätern ins Haus, ins Warme gebracht.

Was geschehen ist, ist klar: er hatte  unter seinen Tabletten auch welche, die die Insulin-Produktion ankurbeln. Und das zusätzlich produzierte Insulin tat das, was es tun muss: es senkt den Blutzucker – der ohnehin schon tief war, durch die körperliche Arbeit und natürlich vor allem, weil unser Held ja noch gar nichts gegessen hatte. Die Moral von dieser Geschichte: Tabletten, die den Insulin-Spiegel erhöhen, MÜSSEN ZUM Essen eingenommen werden!

Über Susanne Pusarnig

Ich bin Ärztin für Allgemeinmedizin, also Hausärztin, im Süden von Wien. Mein Schwerpunkt ist Diabetes mellitus, ich begleite und berate Diabetiker nun schon jahrelang, und es istimmer wieder neu und spannend. Wofür ich mich sonst noch so interessiere, darüber möchte ich im Blog erzählen.
Dieser Beitrag wurde unter Diabetes, Erfahrungen, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Der Schnee-Schaufler

  1. Pharmama schreibt:

    Der „Klassiker“: Hypo beim Schneeschaufeln. Das (und Herzinfarkte) kommen dabei noch häufiger vor.

    Gefällt mir

Und was meinen Sie?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s